Am Steinhof

Nervenheilanstalt im Jugendstil

Medizingeschichte, Jugendstil-Highlights und Naturerlebnis liegen am Steinhof nahe beieinander.

Die Niederösterreichische Landesheil- und Pflegeanstalt „Am Steinhof“ war zum Zeitpunkt der Eröffnung im Jahre 1907 die größte und modernste Nervenheilanstalt Europas.

Die Anlage glich einer „Stadt in der Stadt“ mit einer kompletten Infrastruktur, in der an die 5.000 Menschen: Patienten, Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal lebten. Die „weiße“ Stadt, wie sie auch genannt wurde, war in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt: Heilanstalt, Pflegeanstalt und ein Sanatorium für zahlende Privatpatienten.

Otto Wagner, um 1900 Oberbaurat in Wien, zeichnete verantwortlich für den Lageplan der gesamten Anstalt und der Anstaltskirche „St. Leopold am Steinhof“, die am höchsten Punkt der Anlage liegt. Damals heftig umstritten, gilt die Kirche am Steinhof heute als die bedeutendste sakrale Schöpfung des Jugendstils. Mit Unterstützung der bedeutendsten Künstler seiner Zeit u.a. Koloman Moser schuf Otto Wagner ein Gesamtkunstwerk bis ins kleinste Detail.